Autor: Anett Freese und Yvonne Kallenbach
Kategorien: Abteilung 4, Aktivitäten

Der Wunsch der Abschlussklasse SoA20P2 nach einem letzten gemeinsamen Klassentag gab den Anlass, unsere Fühler nach einem geeigneten Angebot auszustrecken. Schnell wurden wir bei der „Gemeinnützigen Heilpädagogischen GmbH Lebenshilfe Oder-Spree“ in Fürstenwalde fündig. Die Geschäftsführerin Frau Koch konnte uns hier ein spannendes tiergestütztes Angebot mit Alpakas unterbreiten, bei dem man uns nicht nur die Gelegenheit bot unseren gemeinsamen Tag zu genießen, sondern auch viel Interessantes zu lernen.

Am 26. April 2022 war es dann soweit, wir trafen uns auf der „Alpaka-Wiese“ in Reichenwalde. Bunt geschmückte, blühende Obstbäume und liebevoll hergerichtete Tische und Stühle standen für unser mitgebrachtes Frühstück bereit und verbreiteten Urlaubsstimmung.  Die vier Alpaka-Hengste Quinci, Cookie, Djego und Pepper bewegten sich frei auf „ihrer“ Wiese und so blieb es nicht aus, dass die Tiere auch mal neugierig auf unsere Teller schauten und immer für heitere Stimmung sorgten. Während unserer Stärkung versorgte uns das Alpaka-Team mit vielen interessanten Details rund um die flauschigen „Alpis“, wie sie vom Team genannt werden. Ein besonderer Schwerpunkt lag hierbei auf einem möglichen Einsatz der Tiere im späteren Berufsleben der angehenden Sozialassistenten*innen. Anschließend konnten wir praktisch tätig werden. Wir versuchten, die Tiere in ein Gehege zu locken, ihnen Halfter anzulegen und übten das Führen der Alpis mit Hilfe von Stricken. Das Team stellte uns während dieser Tätigkeiten einige Aufgaben und Beobachtungsaufträge, die wir später auswerteten. Dabei konnten wir feststellten, dass sich viele Verhaltensweisen und Rollenzuschreibungen der Alpakas auch auf den Menschen übertragen lassen. Nach vier sonnigen, fröhlichen und lehrreichen Stunden mussten wir uns dann vom Alpaka-Team und den gutmütigen Tieren verabschieden.

Wir bedanken uns bei Frau Koch, beim Alpaka-Team und natürlich bei Quinci, Cookie, Djego und Pepper für einen ganz besonderen letzten Klassentag.

Ein riesiges Dankeschön geht an den „Verein der Freunde und Förderer des Oberstufenzentrums Oder-Spree e.V.“, der die Finanzierung des Angebotes zu 100% übernahm und das sehr unkompliziert und schnell. Dadurch wurde allen Berufsfachschülern*innen die Gelegenheit gegeben, am Angebot teilzunehmen.

Weitere Nachrichten und Aktivitäten

Menü