Autor: Max Thiele
Kategorien: Abteilung 1, Aktivitäten, Förderverein

Am 17. September war es wieder soweit. Nunmehr schon zum vierten Mal liefen die Schüler des OSZ beim jährlichen Sponsorenlauf für die gute Sache. Für jede Runde von 600m Länge hatten die Schüler einen Sponsor, der sie mit einem selbstgewählten Geldbetrag unterstützte.

Die besondere Situation erforderte natürlich besondere Maßnahmen. So wurde im Rahmen eines Hygiene-Konzeptes u.a. die Laufstrecke verändert, um Kontakt zwischen Läufern und anderen Personen auf unserem Campus auszuschließen. Ebenso fand in diesem Jahr nicht der gewohnte Massenstart statt, sondern die über 400 Schülerinnen und Schüler starteten klassenweise, in mehreren Etappen, so dass der Lauf von 9:30Uhr bis 15:30 Uhr stattfand. Trotz dieser widrigen Umstände wurde das Ganze ein voller Erfolg. Zum ersten Mal lief in diesem Jahr die gesamte gymnasiale Oberstufe, dazu kamen wie schon in den vergangenen Jahren noch ca. 15 Läuferinnen und Läufer der UMA-Klassen. Die Ergebnisse waren beeindruckend: Die Schüler liefen zusammen 3.894 Runden, das ergibt eine Gesamtstrecke von 2.336 km. Damit sind die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag gemeinsam einmal nach Lissabon gelaufen, eine großartige Leistung. Wie bereits im vergangenen Jahr war Tristan Schütze, 13b, mit 28 Runden (entspricht 16,8 km) der erfolgreichste Läufer, bei den Schülerinnen waren es Celina Müller, 13c, und Evgeniia Kiriushkina mit je 21 Runden (12,6 km).

Dank der hervorragenden Mitarbeit von den Schülerinnen und Schülern der 13b war es für den Organisator Max Thiele in diesem Jahr unproblematisch, alle Zahlen und Daten der Läuferinnen und Läufer zusammenzutragen. Dabei kam heraus, dass der erlaufene Betrag des vergangenen Jahres von knapp 6000 Euro nochmals um mehrere hundert Euro gesteigert werden konnte. Mit dem erlaufenen Geld wird der Förderverein wie jedes Jahr viele tolle Projekte unterstützen. So bekommt der Kinderladen der Kulturfabrik Fürstenwalde erneut eine Spende von 1.000 Euro, damit unterstützt das OSZ diese gemeinnützige Einrichtung nun schon im dritten Jahr mit einer Gesamtsumme von 3200 Euro. Viele Jugendliche aus der Stadt profitieren von den tollen Freizeitangeboten dieser Einrichtung.

Darüber hinaus bekommen alle Klassen 10% ihrer erlaufenen Beträge für die Klassenkasse, um den einzigartigen Abiturball am Ende ihrer Schullaufbahn finanzieren zu können. Der Abiturjahrgang bekommt weitere 650 Euro direkt für den Abiturball. Für alle Schülerinnen und Schüler werden weitere 10 Fahrräder angeschafft, so dass die Schule nun über 25 stets einsatzbereite Fahrräder verfügt. Nachdem im vergangenen Jahr vier Raufen angeschafft wurden, die von unseren Schülern sehr rege genutzt werden, soll auch dieses Jahr wieder ein von den Einnahmen unterstütztes Projekt das Leben auf dem Campus schöner machen. So sollen im Rahmen des „Palmnicken Going Green“ Programms nach Ende der Corona-Zeit kostenlose Wasserspender in den Gebäuden installiert werden.

Allen Beteiligten und vor allem auch den großartigen Sponsoren gilt es an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön auszusprechen! Wir freuen uns jetzt schon aufs kommende Jahr.

Im Namen des Freundeskreis GOST, Max Thiele

Weitere Nachrichten und Aktivitäten

Menü