Drucken

Elisabeth 2007

Musial Elisabeth inszeniert und aufgeführt von Schülern des OSZ

unter der Leitung von Marcus Löwer und Frau Kathrin Joachim

Premiere am 21. Juni 2007

Das Projekt wurde von dem Schüler Marcus Löwer ins Leben gerufen, der die Regie über das Stück übernahm und die Rolle von Elisabeths Sohn Rudolph spielte. Von Beginn an wurde er dabei von Annette Krüger, Lehrerin der GOST, ohne deren Hilfe das Projekt nicht möglich gewesen wäre, unterstützt.

Nach langen Proben konnte die Premiere in der Mensa des Oberstufenzentrums gefeiert werden.

 

Marcus in der Rolle des Rudolfs Sissis Sohn

Organisatoren

Wir danken Kathrin Joachim, die das Vocalcoaching für das Stück übernahm, Undine Endler und dem FAW für das Bühnenbild, Lida Schapuri und Marie Holub (Bühnenkoordination), Ricarda Grabowsky (Lichttechnik), Maria Leonhardt (Regieassistentin) und dem Musiklehrer der GOST Herr Meinel (Musiktechnik).

The Bodygards und Christian Domke, Nico, Schüler der Klasse 11 und 12 der GOST

 

Frisuren und Maske

Großer Dank geht ebenso an die Berufsschullehrerin im Bereich Körperpflege Frau Winkel und den Auszubildenden Stefanie Werner, Eileen Straßburg, Vivien Schydlo, Stefanie Schwanke, Caroline Schwindler, Cinderella Peter, Anja Nasert, Anne-Kathrin Keßlau, Carolin Benedeck und Melanie Müller, die sich um die Frisuren und das Make-up der Darsteller gekümmert haben.

 Die Visagistinnen

Kostüme

Wir danken dem Kostümverleih Beeskow für die wunderbaren Kleider, Anzüge und Assessiors, die die Zeit der Kaiserin Sissi so realistisch transportiert haben.

Sandra trägt in der Rolle der Sissi vier verschiedene Kleider

Darsteller

Nicht zu vergessen sind die Darsteller des Stücks: Marcus Löwer, Maria Leonhardt, Sandra Schoenenburg, Alexander Sobota, Christian Piesk, Jana Behrendt, Marie Bittner, Benjamin Butschkau, Paul Hawelitschek, Betsy Portner, Franziska Thinius, Pierre Calvelage, Amadeus Wannewitz, Martin Sammler, Sophia Joachim und Sandra Baum.

Die Story

Das Schülerprojekt »Elisabeth« ist eine gekürzte Fassung des Musicals von Michael Kunze und Silvester Levay. Elisabeth Kaiserin von Österreich (1837 - 1898) erscheint in diesem Musikdramatischen Werk als eine um ihre Freiheit ringende Frau.

Lucheni, des Mordes an Sissi angeklaget, erzählt von der der Kaiserin, wie sie um die Liebe des Kaisers Franz Josefs und gegen die Intrigen seiner Mutter und Erzherzogin kämpft. Von Anfang an steht der Tod als unsichtbarer Nebenbuhler zwischen dem Kaiserpaar.

Franz (Christian Piesk) und Elisabeth (Sandra Schoeneburg) geben sich das Eheversprechen

Mit den Waffen von Gefühl und Schönheit entscheidet sie den langen Zweikampf mit ihrer Schwiegermutter Sophie letzten Endes für sich. Trotzdem bringen Macht und Ruhm nicht die ersehnte Freiheit. Elisabeths Kämpfen und Sehnen endet in einer leidenschaftlichen Umarmung mit dem Tod.

Der Tod (Alexander Sobota) will Elisabeth für sich.
Durch das gute Zusammenspiel aller Beteiligten sowohl auf als auch hinter der Bühne wurde die Aufführung des Musicals »Elisabeth« ein voller Erfolg.