Drucken

Japan

Schulpartnerschaft zwischen dem Oberstufenzentrum Palmnicken und der Oyama Highschool Tochigi (Japan)

Etappen der Deutsch – Japanischen Schulpartnerschaft  

September 2017 Ein neues Projekt in Fürstenwalde ist in Vorbereitung.
Mai 2016 Unter Leitung von Frau Ebert und Herrn Varken fliegen sieben Schüklerinnen und Schüler nach Japan.
September 2015 Sieben Schüler und zwei Lehrer aus Japan weilen in Fürstenwalde.
Mai 2014 Unter Leitung von Frau Zschoge fliegen sieben Schülerinnen und Schüler nach Japan.

September 2013

Japanische Schüler und Lehrer weilen an unserer Schule.

Mai 2012

Nach dem großen Tsunami im Jahr 2011 können endlich wieder Schüler und Lehrer unserer Schule nach Japan reisen.

September 2010

5 japanische Schülerinnen und Schüler sowie zwei japanische Lehrer weilen am Oberstufenzentrum

September 2009

7 Schüler/Auszubildende und 3 Lehrer unseres Oberstufenzentrums fliegen nach Japan und erleben japanische Schulkultur

September 2008

6 Schüler und 2 Lehrer aus Japan besuchen das OSZ Palmnicken

September 2007

6 Schüler/Auszubildende und 3 Lehrer besuchen die Partnerschule in Japan

 

September 2006

5 Schüler und 2 Lehrer besuchen das OSZ Palmnicken

September 2005

7 Schüler/Auszubildende und 3 Lehrer besuchen die Partnerschule in Japan

Mai 2005

Besuch der Japanischen Botschaft in Berlin

September 2004

Eine japanische Schüler-/Lehrerdelegation lebt für 9 Tage bei deutschen Gastfamilien und studiert die deutsche Lebensweise und den Schulalltag

Auszubildende und Lehrer des OSZ Palmnicken und der Oyama Highschool Tochigi

November 2003

7 Schüler und Auszubildende fliegen für 10 Tage nach Oyama und lernen das Land, die Menschen und das Schulleben kennen

August 2002

Eine Lehrerdelegation unter Leitung des Schulleiters des OSZ Palmnicken weilt in Japan zur Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrages

September 2002

12 japanische Schülerinnen und Schüler und 3 Lehrerkollegen wohnen für 10 Tage bei Gastfamilien in Fürstenwalde

September 2001

Die Schulleitung der Oyama High School besucht das Oberstufenzentrum Palmnicken

 


 

OSZ Delegation im Land des Lächelns

Mitte September 2007 begaben sich 6 Schüler und 3 Lehrer mit unserer Dolmetscherin im Auftrag des Oberstufenzentrums Palmnicken für 10 Tage nach Oyama/Japan, um die seit 6 Jahren bestehende Schulkooperation mit der Oyama Hokouh High School weiter zu vertiefen.

Nach einem langen Flug wurden wir auf Herzlichste vom Schulleiter und unseren Gastfamilien, bei denen wir die nächsten 8 Tage wohnen sollten, begrüßt. Anfangs etwas bedenklich begaben wir uns in die Gastfamilien, jedoch hätte keiner mit solch einer Gastfreundschaft gerechnet, die uns von Familie und den Schüler entgegengebracht wurde.

Das Programm in den nächsten Tagen war akribisch von der japanischen Gastschule geplant, jedoch blieb uns genug Freizeit, um mit den japanischen Gastschülern ein Bowling-Abend zu verbringen.

Für unsere Ausflüge stellte die Schule uns einen Bus zur Verfügung, sodass es möglich war Japan von seiner kulturellen Seite zu erkunden. Neben der Besichtigung des Honda-Werkes und einer Seidenweberei, standen die Hauptstadt Tokio und die Tempelanlagen in Nikko, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, auf unserem Reiseprogramm.

In der Schule wurden wir mit in den Unterricht eingebunden, sodass wir in den Genuss von japanischer Musik und Kochkunst kommen konnten.

Mit großer Wehmut wurden wir 8 Tagen nach unserer Ankunft in der Schule von allen Schülern und Lehrern verabschiedet. Abends wurde dann im Kreise der Schulleitung und der Gastfamilien ein versöhnlicher Ausklang der Reise gefeiert. Tags darauf stand uns ein tränenreicher Abschied in der Schule, den Gastfamilien und auf den Flughafen bevor, da Freundschaften zwischen Mansch und Land geschlossen wurden.

Abschließend möchten wir uns mit diesem Artikel auch noch mal bei unserer Dolmetscherin
Fr. Frotscher bedanken. Ohne sie wäre eine solche Reise kaum möglich gewesen.